Länder­informationen

Namibia

  • Mai
    23°C
  • Juni
    20°C
  • Juli
    21°C
  • August
    23°C
  • September
    27°C

Die beste Reisezeit für Namibia ist der Zeitraum zwischen Ende Mai und Ende September. Die Temperaturen sind zu der Zeit sehr angenehm und es regnet kaum. August/September sind die perfekten Monate für eine Safari, denn die Tiere versammeln sich aufgrund der Trockenheit an wenigen Punkten in den Nationalparks. Wer etwas für den Geldbeutel tun möchte, kann auf die Monate Juni und Oktober ausweichen – zu dieser Zeit sind die Bedingungen immer noch gut.

Wetter & Klima

In Namibia herrscht sehr trockenes Wüstenklima, die Regenzeit ist von Januar bis März.

Entlang der Küste sind die Temperaturen, bedingt durch den Benguela-Strom, meist sehr angenehm.

Aufgrund seiner Lage südlich des Äquators sind die Jahreszeiten in Namibia entgegengesetzt zu denen in Europa.

Klimatabelle Windhoek
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C302927252220202325292930
Min. Temperatur °C17161513976911151517
Sonnenstunden / Tag9h8h8h10h10h10h10h11h10h10h10h10h
Regentage888410000236
Klimatabelle Etosha
JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C343231312826262933353535
Min. Temperatur °C19181715966813161818
Sonnenstunden / Tag9h8h9h10h10h10h11h11h10h10h10h10h
Regentage897422222114

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass, Vorläufiger Reisepass, Kinderreisepass

Reisedokumente müssen mind. 6 Monate über das Reiseende hinaus gültig und außerdem maschinenlesbar sein. Für die Einreise benötigt man 2 freie Stempelseiten im Reisepass

Hinweise für Minderjährige

Bei der Einreise wird die Sorgerechtslage Minderjähriger in der Regel überprüft. Eine internationale Geburtsurkunde (gegebenenfalls mit beglaubigter englischer Übersetzung) ist vorzulegen.

Visumspflicht

Nein

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Hinweis

Wir weisen darauf hin, dass unsere Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet sind.

Highlights

Highlights, die Sie in Namibia nicht verpassen sollten
Etosha Nationalpark

Etosha Nationalpark

Tausende bunter Flamingos staken in den salzverkrusteten Tümpeln der Etosha-Pfanne, einem einstigen riesigen See im Norden Namibias. In der Regenzeit zwischen November und April verwandelt sich die trockene Landschaft des Etosha-Nationalparks in ein grünes Paradies. Überall tollen Jungtiere durch die plötzlich aufblühende Savanne, aufmerksam beäugt von rastenden Löwen und Leoparden.

Weiterlesen & Reisen entdecken
Sossusvlei

Sossusvlei

In der frühen Abendsonne erstrahlen die Dünen am Rande des Sossusvlei in tiefem Orange und werfen atemberaubend plastische Schatten – ein Fest für Fotografen! Malerisch ragen die bis zu 380m hohen Sandwälle rund um die zumeist ausgetrocknete Senke auf. Die Dünen und der Sossusvlei gehören zum einzigartigen Weltkulturerbe des Namib-Sandmeeres.

Weiterlesen & Reisen entdecken
Windhoek

Windhoek

Schmucke Gebäude im wilhelminischen Stil prägen das Stadtbild Windhoeks, doch in der einstigen deutschen Kolonie erleben Sie heute eine reizvolle Mischung zweier Welten. Neben traditionellem Schnitzel prägen inzwischen auch einheimische Köstlichkeiten wie Kalahari-Trüffel oder Oryx-Steak den Speiseplan und vor den Toren der Stadt beginnt die Wildnis mit ihrer faszinierenden Tierwelt.

Weiterlesen & Reisen entdecken
Kalahari

Kalahari

Sie ist eine der größten Sandwüsten der Welt: die Kalahari. Sonst trocken und karg, blüht sie während der Regenzeit fantastisch auf. Überall schießt üppiges Grün aus dem Boden, farbenprächtige Blütenteppiche überziehen die Sanddünen und Jungtiere tollen durchs Gras. Im trockenen Winter von Mai bis Oktober sind die Wasserlöcher Schauplatz für atemberaubende Tierbeobachtungen.

Weiterlesen & Reisen entdecken
Fish River Canyon

Fish River Canyon

10km vom Aussichtspunkt des Hell’s Bend am nördlichen Camp Hobas entfernt befindet sich der Einstieg zum Fish River Canyon. Fünf Tage brauchen Sie für den 85km langen Trail – ausreichend Kondition vorausgesetzt. Möglich ist die abenteuerliche Wanderung nur in den kühleren Frühjahrs- und Herbstmonaten. Wer es bequemer mag, steigt in einen Helikopter, aber auch der Ausblick über den Canyon von einem der Aussichtspunkte lohnt die Reise.

Weiterlesen & Reisen entdecken
So Geht’s

Der bequeme Weg zur individuellen Reise